Eurovent stellt in Braga die Weichen für die Zukunft

Eurovent

Naci Sahin für eine zweite Amtszeit zum Präsidenten gewählt. Neue Mitgliederstruktur angenommen.

Auf ihrer 62. Jahrestagung, die von EFRIARC (Portugiesischer Verband der Kälte- und Klimaingenieure) veranstaltet wird, haben die Eurovent Mitglieder Naci Sahin (FRITERM, Türkei) für eine zweite Amtszeit zum Präsidenten des europäischen Industrieverbandes für Raumklima (HVAC), Prozesskühlung und Lebensmittelkühlkettentechnologien gewählt. Die Generalversammlung hat darüber hinaus eine neue Mitgliederstruktur beschlossen, die die langfristige Nachhaltigkeit der Eurovent Association über den Hintergrund sich ändernder Randbedingungen hinaus sicherstellen soll.

Naci Sahin wird von Luca Binaghi (Sabiana, Italien) unterstützt, der zum Ersten Vizepräsidenten des Verwaltungsrates gewählt wurde. Weitere Vorstandsmitglieder, darunter viele neue Gesichter, sind (in alphabetischer Reihenfolge):

- David Jacobs (BAC, Belgien)

- Eric Jasikas (UTC, Frankreich)

- Henk Kranenberg (Daikin, Niederlande)

- Karen Anne Mølgaard Sibbernsen (Novenco, Dänemark)

- Mika Halttunen (Halton, Finnland)

- Mikael Börjesson (Swegon, Schweden)

- Pedro José Pereira Sousa Lapa (EVAC, Portugal)

- Raul Corredera Häner (Systemair, Spanien)

- Torsten Sondergaard (Fläkt-Gruppe, Deutschland/Schweden)

- Uwe Sigloch (ebm-papst, Deutschland).

 

Darüber hinaus hat die Generalversammlung des Verbandes eine neue Mitgliederstruktur beschlossen, die  am 1. Januar 2020 in Kraft treten wird. Innerhalb der neuen Struktur können Hersteller „Corresponding Member“ des Verbandes werden. Dies soll Vorteile gegenüber den jetzigen "Affiliated Manufacturers" mit sich bringen. In den nächsten Wochen werden detaillierte Informationen bereitgestellt, und in den Mitgliedstaaten werden spezielle Informationsveranstaltungen organisiert.

Naci Sahin, wiedergewählter Präsident von Eurovent, bemerkte nach der Generalversammlung: "Der heutige Tag ist ein historischer Tag für die Eurovent Association und ein wichtiger Schritt in der weiteren Entwicklung unserer Vereinigung. Nach einem langen Evolutionsprozess haben wir hier in Braga eine neue Mitgliederstruktur eingeführt. Wir haben unseren Verwaltungsrat erweitert, verjüngt und diversifiziert. Wir haben entscheidende Schritte unternommen, um den Verband und die Stimme der europäischen HVACR-Industrie auf internationaler Ebene zu stärken. Gemeinsam mit meinen Vorstandskollegen freue ich mich darauf, unsere europäischen Industrieideale zu vertreten und gleichzeitig unsere globalen Partnerschaften zu stärken."

Der Generalversammlung gingen die Sitzungen des Eurovent-Boards und der Kommission am Donnerstag, den 23. Mai, voraus.

 

Die nächste Eurovent-Jahrestagung wird vom VDMA Fachverband Allgemeine Lufttechnik ausgerichtet und findet vom 27. bis 29. Mai 2020 in Hamburg statt.