Entwurf DIN SPEC 15240:2018-08: Stellungnahme bis 20 November 2018 möglich

Shutterstock

Mit Ausgabedatum August 2018 ist der Norm-Entwurf DIN SPEC 15240:2018-08 „Energetische Bewertung von Gebäuden — Lüftung von Gebäuden — Energetische Inspektion von Klimaanlagen“ erschienen. Vorgesehen ist die Norm als Ersatz für DIN SPEC 15240:2013-10.

In der Energieeinsparverordnung (EnEV) 2007 wurde im § 12 die Pflicht zu energetischen Inspektionen an bestehenden Klimaanlagen mit Kälteleistungen über 12 kW eingeführt. Die darin beschriebenen Aufgaben sind jedoch sehr allgemein beschrieben. Dies führte sowohl bei Anlagenbetreibern als auch bei Anbietern von energetischen Inspektionen zu Unsicherheiten und Interpretationsspielräumen.

Um hier Abhilfe zu schaffen, entstand DIN SPEC 15240. Sie gilt heute als die wichtigste technische Regel zur Durchführung von energetischen Inspektionen an Klimaanlagen.

Der aktuelle Entwurf dieser Norm unterscheidet sich von der bisherigen DIN SPEC 15240.2013-10 in den folgenden Punkten:

a) Aktualisierung der Verweise auf Normen und andere Dokumente

b) Detaillierung der Anforderungen an die Durchführung einer Energetischen Inspektion

c) Fachliche und redaktionelle Überarbeitung der gesamten Vornorm

d) Aufnahme aktueller Anhänge zur Über- und Unterdimensionierung von Kälteerzeugungsanlagen, zur Gliederung von Inspektionsberichten sowie zur Lage von Messstellen.

Der Norm-Entwurf befindet sich aktuell in der Umfrage und liegt der Öffentlichkeit zur Prüfung und Stellungnahme vor. Die Einspruchsfrist endet am 20. November 2018.

Stellungnahmen werden vorzugsweise online im Norm-Entwurfs-Portal von DIN erbeten (http://www.din.de/go/entwuerfe). Der Entwurf kann nach erfolgtem Login kostenfrei eingesehen und kommentiert werden.

Alternativ ist die Zusendung einer tabellarischen Aufstellung per E-Mail an nhrs@din.de möglich. Die Vorlage dieser Tabelle kann unter http://www.din.de/go/stellungnahmen-norm-entwuerfe oder für Stellungnahmen zu NormEntwürfen der DKE unter http://www.dke.de/stellungnahme abgerufen werden.

Darüber hinaus ist die postalische Zusendung der tabellarischen Stellungnahme an den DIN-Normenausschuss Heiz- und Raumlufttechnik sowie deren Sicherheit (NHRS), 10772 Berlin, Burggrafenstr. 6, 10787 Berlin, möglich.